Mühsame Reformen in Griechenland – Wirtschaft stürzt weiter ab – DIE WELT

Mühsame Reformen in Griechenland – Wirtschaft stürzt weiter ab
DIE WELT
Griechenland steckt in der Klemme: Reformen kommen nur langsam voran, die Rezession ist schlimmer als befürchtet. Die internationalen Geldgeber halten die nächste Kredittranche noch zurück. Die Zeit drängt – doch letztlich dürfte Athen sein Geld
EU: Euro-Finanzminister beraten über Hilfen für GriechenlandAugsburger Allgemeine
Euro-Finanzminister beraten über Unterstützung für GriechenlandSüddeutsche.de
Eurogruppe berät über Griechenland-HilfenRP ONLINE
Berliner Morgenpost -Deutschlandradio -Basler Zeitung
Alle 267 Artikel »

Griechenland stellt sich auf stärkere Rezession ein – Reuters Deutschland


DIE WELT
Griechenland stellt sich auf stärkere Rezession ein
Reuters Deutschland
Athen (Reuters) – Das mit seinen internationale Geldgebern um weitere Milliardenhilfen ringende Griechenland rutscht wirtschaftlich tiefer in die Misere. Schärfere Rezession, größeres Defizit, höherer Schuldenstand: Die Regierung in Athen musste am
Griechenland erhält vermutlich mehr ZeitDIE WELT
Zwischen Hoffnungsschimmer und HiobsbotschaftRP ONLINE
Griechenland-Rettung wird erneut zur ZitterpartieSTERN.DE
Märkische Allgemeine -FOCUS Online -Deutschlandradio
Alle 109 Artikel »

Wirtschaftskrise Griechenland rechnet mit noch tieferer Rezession – ZEIT ONLINE

Wirtschaftskrise Griechenland rechnet mit noch tieferer Rezession
ZEIT ONLINE
Die griechische Regierung hat ihre wichtigsten Ziele für das kommende Jahr korrigiert. Das Bruttoinlandsprodukt wird demnach um 4,5 Prozent einbrechen. Dies geht aus dem neuen Haushaltsentwurf für 2013 hervor. Bislang war ein Minus von 3,8 Prozent
Schuldenkrise Neue Streiks in Griechenland angekündigtFAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung
Griechenland muss Ziele weiter nach unten korrigierenDiePresse.com

Alle 20 Artikel »

Prognosen für Griechenland schlechter als befürchtet – tagesschau.de


RP ONLINE
Prognosen für Griechenland schlechter als befürchtet
tagesschau.de
Erst im Juli hatte die Arbeitslosenquote in Griechenland mit 25,1 Prozent einen neuen Höchststand erreicht. Der Etat muss bis zum 11. November vom griechischen Parlament verabschiedet werden. So verlangen es Griechenlands Geldgeber-Troika aus
Sparverhandlungen mit Troika abgeschlossenRP ONLINE
Griechenland: Samaras warnt vor chaotischen ZuständenHandelsblatt
Samaras warnt vor Chaos in GriechenlandDIE WELT
FOCUS Online -Reuters Deutschland -CHECK24
Alle 250 Artikel »

Griechenland rutscht tiefer in die Krise Athen kann Sparziel auch 2013 nicht … – RP ONLINE

Griechenland rutscht tiefer in die Krise Athen kann Sparziel auch 2013 nicht
RP ONLINE
Athen (RPO). Die wirtschaftlichen Probleme des klammen Eurolandes Griechenland werden nicht geringer. Die Regierung kann ihr Sparziel im kommenden Jahr erneut nicht erreichen. In dem am Mittwoch im Athener Parlament eingereichten Haushalt für
Euro-Finanzminister beraten über Unterstützung für GriechenlandDIE WELT
Euro-Finanzminister beraten über Hilfen für GriechenlandBerliner Morgenpost
Hilfen für Griechenland: Wie geht's weiter?Deutschlandradio
www.dw.de -SF Tagesschau
Alle 186 Artikel »

Griechenland rechnet mit noch tieferer Rezession 2013 – Reuters Deutschland

Griechenland rechnet mit noch tieferer Rezession 2013
Reuters Deutschland
Athen (Reuters) – Tiefere Rezession, größeres Defizit, höherer Schuldenstand: Die griechische Regierung hat ihre wichtigsten Ziele für das kommende Jahr korrigiert. Das Bruttoinlandsprodukt wird demnach um 4,5 Prozent einbrechen, geht aus dem am

und weitere »

Schuldenkrise Griechenland schont seine Reichen – Spiegel Online


Spiegel Online
Schuldenkrise Griechenland schont seine Reichen
Spiegel Online
Offiziell gilt in Griechenland das Prinzip der Steuergerechtigkeit, es ist sogar in der Verfassung verankert. Doch in der Realität sind längst nicht alle griechischen Steuerzahler gleich. Derzeit bereitet die Regierung in Athen ein weiteres Sparpaket

Sparverhandlungen mit Troika abgeschlossen – RP ONLINE


RP ONLINE
Sparverhandlungen mit Troika abgeschlossen
RP ONLINE
Die noch ausstehende Zustimmung des Parlaments zu den Vereinbarungen werde "Griechenland im Euro halten", erklärte Samaras. "Wir haben alles getan, was möglich war, und wir sind im letzten Moment zu entscheidenden Verbesserungen gelangt",
Griechenland: Samaras warnt vor chaotischen ZuständenHandelsblatt
Samaras warnt vor Chaos in GriechenlandDIE WELT
GESAMT-ROUNDUP: Samaras warnt vor Chaos in Griechenland – Euro-Länder FOCUS Online
Reuters Deutschland
Alle 225 Artikel »

Griechenland: Pressefreiheit SOS – Telepolis


luzernerzeitung.ch
Griechenland: Pressefreiheit SOS
Telepolis
Zudem ist in Griechenland bekannt, dass einige schwarze Schafe unter den Journalisten eine einträgliche Geldquelle in der Erpressung gefunden haben. Die Vorgehensweise ist denkbar einfach. Jemand, der eine kompromittierende Information über eine
Griechische Justiz klagt Journalisten anwww.dw.de
Griechenland: Journalist droht Haft nach "Reichenliste"Meedia
Veröffentlichte Steuersünderliste: Griechische Polizei nimmt Journalisten festSpiegel Online
Süddeutsche.de -N24 -ZEIT ONLINE
Alle 132 Artikel »

Griechenland: Samaras warnt vor chaotischen Zuständen – Handelsblatt


net-tribune.de
Griechenland: Samaras warnt vor chaotischen Zuständen
Handelsblatt
Nur unter der Voraussetzung, dass das Parlament dem Sparprogramm zustimmt, „wird Griechenland im Euro bleiben und aus der Krise herauskommen“, erklärte der griechische Regierungschef. „Es hängt von der Verantwortung ab, die die Parteien und
Samaras warnt vor Chaos in GriechenlandDIE WELT
GESAMT-ROUNDUP: Samaras warnt vor Chaos in Griechenland – Euro-Länder FOCUS Online
Kommentar Was Griechenland brauchtFAZ – Frankfurter Allgemeine Zeitung

Alle 195 Artikel »